TRADITIONELLE LEBENSMITTEL

TRADITIONELLE LEBENSMITTEL
02.09.2011 MN

(Foto: C+M)

Das es in Österreich nur so von wertvollen Lebensmitteln und Rohstoffen wimmelt, ist wohl allgemein bekannt. Um nicht das gleiche Versäumnis zu begehen, das beim Emmentaler Käse enstand – nämlich dessen Herkunftsbezeichnung nicht schützen zu lassen – ist man hierzulande sehr darauf bedacht, traditionelle Lebensmittel(bezeichnungen) zu schützen.

Das Lebensministerium hat dazu eine interessante Website veröffentlicht, auf der man als interessierter Konsument einiges über die Früchte der Landwirtschaft in Erfahrung bringen kann.

Hier erfährt man, daß die Pöllauer Hirschbirne kein Wildkopf ist, die Pielachtaler Dirndl kein fesches Fräulein vom Land, „Kärntner Brillenschaf“ bei weitem kein Schimpfwort ist und der Ruster Ausbruch keine Anleitung für Burgenländische Gefängnisinsassen ist. Viel Spaß beim Lesen!

http://www.traditionelle-lebensmittel.at/