Rundwanderung bei Mayerling (NÖ)

Rundwanderung bei Mayerling (NÖ)
07.11.2009 MN

Leichte Wanderung mit wenigen, kurzen Steigungen. Teile der Wanderung führen über eine Landstraße. Für Kinderwägen geeignet, große Räder von Vorteil, mit Buggys auch befahrbar. Gesamtgehzeit ca. 3h (ohne Pausen). Bei nassem Wetter bzw. nassem Boden sind Teile der Strecke recht matschig – oft kann man aber auf Wiesenränder ausweichen.

Im Winter nur bedingt empfehlenswert, da der Boden dann sehr schlammig sein wird. Bei Frost wahrscheinlich eher im Winter mit dem Kinderwagen befahrbar.

Ausgangspunkt: Mayerling (NÖ).

Diese Wanderung führt uns von Mayerling über Wiesen auf den Arnstein zu einem schönen Rastplatz unter einer alten Föhre und über eine Waldstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt. Besonders bei Groisbach und bei der Föhre ist die Landschaft mit ihren sanften Hügeln und vereinzelt stehenden Bäumen sehr idyllisch – der herbstliche Nebel tut das seinige.

Wir parken das Auto in Mayerling am Parkplatz vor dem Schloß, gehen die Autostraße kurz in richtung Alland zurück und biegen nach links in die Straße nach Maria Raisenmarkt. Da wir den Weg durch Untermeierhof, der über einen Pfad weiterführt, nicht gefunden haben, spazieren wir an der Autostraße weiter entlang.

IMG_0187

Bei der Haltestelle biegen wir nach rechts in die Straße nach Untermeierhof ein. Dort, wo die Straße im Dorf eine Spitzkehre nach rechts macht wenden wir uns nach links und gehen auf dem Güterweg in Richtung Groisbach weiter.

IMG_0192

Wegen des feuchten Wetters ist der Weg sehr schlammig und unsere Schuhe und Kinderwagenreifen beginnen vollzuklumpen.

IMG_0193

Es gibt aber nicht nur Schlamm für die Kleinen zu bewundern, sondern auch die ersten schönen, herbstlichen Laubbäume.

IMG_0194

IMG_0197

Hier kommen wir an einer Schafherde vorbei die uns relativ gelassen begutachtet bzw. gekonnt ignoriert.

IMG_0196

Gleich darauf kommen wir zu einer kleinen Brücke, die über den Bach führt und weiter geht es auf Groisbach zu.

IMG_0198

In Groisbach hat man schöne Aussichten – sanfte Hügelfelder, vereinzelt wach(s)ende (Obst-)Bäume, buntes Laub.

IMG_0199

IMG_0202

Wir wandern durch Groisbach hindurch und kommen zu einem hölzernen Wegweiser nach Raisenmarkt. Es geht also nach links die Kiesstraße hinauf, ein sehr kurzer aber recht steiler Anstieg.

Oben angekommen sieht man gleich die alte Föhre und die Bankerln darunter laden zu einer kleinen Jause ein.

IMG_0208

Unter den ausladenden Ästen der alten Föhre läßt sich´s besonders gut schlafen oder jausnen.

IMG_0205

IMG_0204

Wieder gestärkt geht es weiter zurück zur Weggabelung und dann nach rechts den Hügel hinunter und wieder hinauf zu einer weiteren Anhöhe im Wald.

IMG_0211

An einer der kommenden Weggabelungen könnte man, wenn man ohne Kinderwagen unterwegs wäre, einen Abstecher zur Burgruine machen.

Ab hier geht es wieder auf einer Straße weiter und wir kommen an wunderschön herbstlich gefärbten Bäumen vorbei.

IMG_0214

Der Weg ist von bunter Botanik gesäumt, die wegen der feuchten Luft noch mehr leuchtet als bei trockenem Wetter.

IMG_0221

IMG_0219

IMG_0216

IMG_0226

Es geht weiter hinunter durch den Wald bis wir schließlich in Maria Raisenmarkt ankommen.

IMG_0229

Hier könnte man an der Kirche links abbiegen, einen kurzen Anstieg hinaufgehen und über einen Wiesenweg nach Untermeierhof zurückwandern (von dort auf gleichem Weg wieder zurück nach Mayerling).

Wegen des schlammigen Bodens bleiben wir aber auf der Autostraße und wandern auf dieser gemütlich wieder nach Mayerling zurück.

IMG_0227

Die obligatorische Einkehr darf auch dieses Mal nicht fehlen – wir nehmen unsere verspätete Mittagsmahlzeit im „Gasthof zum Alten Jagdschloß“ zu uns (typische österreichische Küche) und lassen den Tag dort in der gemütlichen Kaminstube ausklingen.

IMG_0234