Honig von Neber

Honig von Neber
17.08.2011 MN

120004g

Im Supermarkt gibt es kaum Honig zu finden, der in Österreich geerntet wurde – sogar bei renommierten Herstellern findet sich die Herkunftsangabe „Honig aus EU und nicht-EU-Ländern“. Auch die Auswahl an verschiedenen Honigsorten ist sehr beschränkt.

Macht nichts – es gibt gute Alternativen aus Österreich, zum Beispiel Honig vom Familienbetrieb Neber in der Steiermark.

Neben den (immer zahlreicher werdenden) zertifizierten BIO-Honigen gibt es eine ganze Palette an heimischen (Creme-)Honigsorten, dazu noch Honige mit Auszügen aus Früchten (Waldbeeren), Gewürzen (Vanille, Rose), mit eingelegten Nüssen, sowie Raritäten wie Honig mit Blattgold oder Almrausch-Honig.

Zu all dieser Auswahl kommt noch die herrausragende Qualität der Honige – kein Vergleich zu Supermarkthonig, das schmeckt man gleich.

Besonders empfehlenswert ist der Lindenblütencremehonig, der Rosskastanienhonig aus dem Wiener Prater, der Rosenhonig und Almrosenhonig sowie die roten Walnüsse in Akazienhonig – ein Genuss zu Käse oder Desserts!

Zu beziehen gibt es den Honig unter anderem im Neber-Webshop (www.neber.at) oder in Wien bei Haas&Haas PORTA DEXTRA.