Juli, 2014

You are here: Home - 2014 - Juli

  • Von der Aualm zum Schuhflickersee (SLZBG)

    Schuhflickersee_Head

    Diese Wanderung ist eine der lohnendsten im Großarltal, nicht nur wenn man mit Kindern unterwegs ist. Sie führt von der Aualm auf 1995m am Fuße des Schuhflicker über dessen Scharte auf 2126m zum Schuhflickersee, welcher weder Zu- noch Abfluss hat und dennoch immer einen konstanten Wasserspiegel aufweist. Ideal mit Kindern ist die Möglichkeit, bis zur Aualm mit dem Auto hinaufzufahren (Teile des Güterweges sind Schotter bzw. Erde/Kies – Güterweg Rattersberg, anzufahren über den Kreisverkehr in Großarl Richtung Unterberg) und so die Gehzeit zu reduzieren. Eine genaue Tourenbeschreibung inklusive Landkarte findet man hier.

    Wir haben diese Wanderung mit Kindern zwischen 4 und 9 Jahren gemacht, und bis auf das letzte steile Stück vor der Scharte, auf dem wir den kleinsten kurz schultern mussten, haben es die Kinder ohne Probleme (aber mit genügend Wasser und Traubenzuckerln als Motivation) geschafft!

    Die größte Belohnung für Groß und Klein ist jedoch der Aufenthalt am See, in den man zur Abkühlung auch hineingehen kann – Badezeug nicht vergessen!

    Die Wanderung beginnt bei der Aualm auf dem Weg Nr. 34. Es geht durch eine schöne Almenlandschaft mit Blick auf den Schuhflicker (links) und den Austuhl (rechts) in leichter Steigung bergan.

    Schuhflickersee_2

     

    Schuhflickersee_3

    An einem Wegweiserkreuz angekommen geht es rechts weiter und man kommt schließlich zum Serpentinenanstieg auf die Scharte zwischen Schuhflicker und Austuhl.

    Schuhflickersee_4

    Oben angekommen eröffnet sich ein wunderschönes Panorama mit Blick aufs Hocheck und weiter hinten sogar bis zum Hochkönig.

    Schuhflickersee_7

    Weiter unten lockt schon das tiefe Türkisgrün des Schuhflickersees und nach einem kurzen Abstieg kann man schon das erfrischende Bergwasser genießen.

    Schuhflickersee_5

     

    Schuhflickersee_6

    Zurück geht es auf der gleichen Route, welche jedoch von dieser Richtung aus gesehen wieder eigene Reize hat, besonders im warmen Nachmittagslicht. 

    Schuhflickersee_8





    Ebenfalls fussgegangen

     

  • Von der Aualm zum Schuhflickersee (SLZBG)

    Schuhflickersee_Head

    Diese Wanderung ist eine der lohnendsten im Großarltal, nicht nur wenn man mit Kindern unterwegs ist. Sie führt von der Aualm auf 1995m am Fuße des Schuhflicker über dessen Scharte auf 2126m zum Schuhflickersee, welcher weder Zu- noch Abfluss hat und dennoch immer einen konstanten Wasserspiegel aufweist. Ideal mit Kindern ist die Möglichkeit, bis zur Aualm mit dem Auto hinaufzufahren (Teile des Güterweges sind Schotter bzw. Erde/Kies – Güterweg Rattersberg, anzufahren über den Kreisverkehr in Großarl Richtung Unterberg) und so die Gehzeit zu reduzieren. Eine genaue Tourenbeschreibung inklusive Landkarte findet man hier.

    Wir haben diese Wanderung mit Kindern zwischen 4 und 9 Jahren gemacht, und bis auf das letzte steile Stück vor der Scharte, auf dem wir den kleinsten kurz schultern mussten, haben es die Kinder ohne Probleme (aber mit genügend Wasser und Traubenzuckerln als Motivation) geschafft!

    Die größte Belohnung für Groß und Klein ist jedoch der Aufenthalt am See, in den man zur Abkühlung auch hineingehen kann – Badezeug nicht vergessen!

    Die Wanderung beginnt bei der Aualm auf dem Weg Nr. 34. Es geht durch eine schöne Almenlandschaft mit Blick auf den Schuhflicker (links) und den Austuhl (rechts) in leichter Steigung bergan.

    Schuhflickersee_2

     

    Schuhflickersee_3

    An einem Wegweiserkreuz angekommen geht es rechts weiter und man kommt schließlich zum Serpentinenanstieg auf die Scharte zwischen Schuhflicker und Austuhl.

    Schuhflickersee_4

    Oben angekommen eröffnet sich ein wunderschönes Panorama mit Blick aufs Hocheck und weiter hinten sogar bis zum Hochkönig.

    Schuhflickersee_7

    Weiter unten lockt schon das tiefe Türkisgrün des Schuhflickersees und nach einem kurzen Abstieg kann man schon das erfrischende Bergwasser genießen.

    Schuhflickersee_5

     

    Schuhflickersee_6

    Zurück geht es auf der gleichen Route, welche jedoch von dieser Richtung aus gesehen wieder eigene Reize hat, besonders im warmen Nachmittagslicht. 

    Schuhflickersee_8





    Ebenfalls fussgegangen

     

Back to top