Juli, 2013

You are here: Home - 2013 - Juli

  • PFIRSICH-MELONEN MARMELADE

    PfirsichMeloneHead

    Die Pfirsiche sind reif und auch die Melonen duften schön süß – die ideale Zeit, um das herrliche Fruchtaroma dieser beiden Obstsorten miteinander zu verbinden und für später zu konservieren. Gerade Pfirsiche eignen sich für die Herstellung von Marmelade sehr gut: ihr zartes Aroma wird durch das Einkochen noch verstärkt, und das Putzen und Schneiden der Früchte geht sehr schnell. Die Zuckermelone ergänzt das Aroma der Pfirsiche sehr gut und verleiht der Marmelade eine interessante Note.
    Wer dem Ganzen noch einen cremig-süßlichen Charakter geben möchte, gibt zum Schluss noch das Mark einer Vanilleschote dazu. Auch ein Schuss Campari, gehackte Minze, oder Mohnsamen machen sich darin sehr gut.

    ZUTATEN

    • 0,5kg Pfirsiche (entsteint)
    • 0,5kg Zuckermelone
    • 300g Gelierzucker 1:3
    • Zitronensäure oder Zitronensaft
    • nach Belieben eine Vanilleschote, Campari, gehackte Minze oder Mohnsamen

    Wer keinen Wert auf eine dickliche Konsistenz der Marmelade legt kann den Gelierzucker auch durch normalen Zucker ersetzen.

    ZUBEREITUNG

    Gläser und Deckel müssen unbedingt entkeimt werden. Dazu gießt man kochendes Wasser in die Gläser und lässt sie 5 Minuten stehen. Anschließend das heiße Wasser abgießen (Vorsicht!) und die Gläser kopfüber abtropfen lassen. Die Deckel werden entkeimt, indem man die Gläser nach dem Befüllen mit der heißen Marmelade verschlossen auf den Kopf stellt. Wer es riskieren möchte, kann sich die Prozedur des Entkeimens auch sparen und darauf vertrauen, daß die heiße Marmelade diese Aufgabe übernimmt – in diesem Fall muss die Marmelade während des Befüllens der Gläser immer noch köcheln – und die vollen verschlossenen Gläser ebenfalls für 5 Minuten auf den Kopf gestellt werden.

    Die Pfirsiche werden anschließend von den Stielresten befreit und gut gewaschen.

    Unsaubere und matschige Stellen werden großzügig weggeschnitten. Danach wird der Kern entfernt  und die Früchte geachtelt. Anschließend die Spalten klein schneiden.

    PfirsichMelone1

    Die Melone wird halbiert, die Kerne mit einem Löffel herausgeschabt und die Schale abgeschnipselt. Dann die Melone in Streifen und schließlich in Stücke schneiden.

    PfirsichMelone2

    Jetzt geben wir die Fruchtstücke in einen großen Topf und mischen sie gut mit dem Zucker durch. Dadurch geben die Fruchtstücke schon etwas Saft ab.

    Danach wird der Herd eingeschalten und dabei wird darauf geachtet, daß die Fruchtstücke nicht anbrennen. Das kann man vermeiden, indem man mit kleiner Temperatur anfängt, etwas Wasser in den Topf gießt und regelmäßig durchrührt.

    Wenn die Fruchtstückchen weicher sind kann man sie mit einem Stabmixer zu einem Muß mixen. Durch die Farbe in der Schale der Pfirsiche bekommt die Masse schön langsam einen herrlich lachsfarbenen Rosaton.

    Wenn die Masse zu köcheln beginnt muß die Temperatur so weit gedrosselt werden, daß sie leise vor sich hin köchelt. Der sich bildende Schaum wird mit einer Siebkelle regelmäßig abgeschöpft. Jetzt nocheinmal mit dem Stabmixer gut durchmixen – die Konsistenz sollte schön cremig sein.

    Die Masse lassen wir so lange köcheln bis sie beginnt, etwas einzudicken bzw. etwa 7 Minuten.

    Hat die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht, kann nun der Geschmack mit Zitronensäure oder -saft reguliert werden – einfach kosten und nach dem persönlichen Geschmack abschmecken. Auch kann jetzt das ausgekratzte Mark der Vanilleschote dazugegeben werden (nocheinmal kräftig durchmixen) oder die gehackten Kräuter, der Mohn oder Campari.

    Danach wird die Marmelade mit Hilfe eines Marmeladetrichters in die vorbereiteten Einmachgläser gefüllt (am besten mit Hilfe eines Marmeladetrichters). Die Gläser werden bis ca. 1cm unterm Rand angefüllt. Jetzt werden die Gläser mit den Deckeln gut verschlossen und für ca. 5 Minuten auf den Kopf gestellt (die heiße Marmelade sterilisiert so den Deckelbereich).

    FERTIG!

    PfirsichMelone3

    Ebenfalls Handgemacht

  • PFIRSICH-MELONEN MARMELADE

    PfirsichMeloneHead

    Die Pfirsiche sind reif und auch die Melonen duften schön süß – die ideale Zeit, um das herrliche Fruchtaroma dieser beiden Obstsorten miteinander zu verbinden und für später zu konservieren. Gerade Pfirsiche eignen sich für die Herstellung von Marmelade sehr gut: ihr zartes Aroma wird durch das Einkochen noch verstärkt, und das Putzen und Schneiden der Früchte geht sehr schnell. Die Zuckermelone ergänzt das Aroma der Pfirsiche sehr gut und verleiht der Marmelade eine interessante Note.
    Wer dem Ganzen noch einen cremig-süßlichen Charakter geben möchte, gibt zum Schluss noch das Mark einer Vanilleschote dazu. Auch ein Schuss Campari, gehackte Minze, oder Mohnsamen machen sich darin sehr gut.

    ZUTATEN

    • 0,5kg Pfirsiche (entsteint)
    • 0,5kg Zuckermelone
    • 300g Gelierzucker 1:3
    • Zitronensäure oder Zitronensaft
    • nach Belieben eine Vanilleschote, Campari, gehackte Minze oder Mohnsamen

    Wer keinen Wert auf eine dickliche Konsistenz der Marmelade legt kann den Gelierzucker auch durch normalen Zucker ersetzen.

    ZUBEREITUNG

    Gläser und Deckel müssen unbedingt entkeimt werden. Dazu gießt man kochendes Wasser in die Gläser und lässt sie 5 Minuten stehen. Anschließend das heiße Wasser abgießen (Vorsicht!) und die Gläser kopfüber abtropfen lassen. Die Deckel werden entkeimt, indem man die Gläser nach dem Befüllen mit der heißen Marmelade verschlossen auf den Kopf stellt. Wer es riskieren möchte, kann sich die Prozedur des Entkeimens auch sparen und darauf vertrauen, daß die heiße Marmelade diese Aufgabe übernimmt – in diesem Fall muss die Marmelade während des Befüllens der Gläser immer noch köcheln – und die vollen verschlossenen Gläser ebenfalls für 5 Minuten auf den Kopf gestellt werden.

    Die Pfirsiche werden anschließend von den Stielresten befreit und gut gewaschen.

    Unsaubere und matschige Stellen werden großzügig weggeschnitten. Danach wird der Kern entfernt  und die Früchte geachtelt. Anschließend die Spalten klein schneiden.

    PfirsichMelone1

    Die Melone wird halbiert, die Kerne mit einem Löffel herausgeschabt und die Schale abgeschnipselt. Dann die Melone in Streifen und schließlich in Stücke schneiden.

    PfirsichMelone2

    Jetzt geben wir die Fruchtstücke in einen großen Topf und mischen sie gut mit dem Zucker durch. Dadurch geben die Fruchtstücke schon etwas Saft ab.

    Danach wird der Herd eingeschalten und dabei wird darauf geachtet, daß die Fruchtstücke nicht anbrennen. Das kann man vermeiden, indem man mit kleiner Temperatur anfängt, etwas Wasser in den Topf gießt und regelmäßig durchrührt.

    Wenn die Fruchtstückchen weicher sind kann man sie mit einem Stabmixer zu einem Muß mixen. Durch die Farbe in der Schale der Pfirsiche bekommt die Masse schön langsam einen herrlich lachsfarbenen Rosaton.

    Wenn die Masse zu köcheln beginnt muß die Temperatur so weit gedrosselt werden, daß sie leise vor sich hin köchelt. Der sich bildende Schaum wird mit einer Siebkelle regelmäßig abgeschöpft. Jetzt nocheinmal mit dem Stabmixer gut durchmixen – die Konsistenz sollte schön cremig sein.

    Die Masse lassen wir so lange köcheln bis sie beginnt, etwas einzudicken bzw. etwa 7 Minuten.

    Hat die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht, kann nun der Geschmack mit Zitronensäure oder -saft reguliert werden – einfach kosten und nach dem persönlichen Geschmack abschmecken. Auch kann jetzt das ausgekratzte Mark der Vanilleschote dazugegeben werden (nocheinmal kräftig durchmixen) oder die gehackten Kräuter, der Mohn oder Campari.

    Danach wird die Marmelade mit Hilfe eines Marmeladetrichters in die vorbereiteten Einmachgläser gefüllt (am besten mit Hilfe eines Marmeladetrichters). Die Gläser werden bis ca. 1cm unterm Rand angefüllt. Jetzt werden die Gläser mit den Deckeln gut verschlossen und für ca. 5 Minuten auf den Kopf gestellt (die heiße Marmelade sterilisiert so den Deckelbereich).

    FERTIG!

    PfirsichMelone3

    Ebenfalls Handgemacht

Back to top